Beiräte/Beirätinnen


News

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Newsletter abonnieren

E-Mail:

E-Mail bestätigen

Wenn Sie auch auf dem Postweg über Neuigkeiten informiert werden möchten,
können Sie hier Ihre Daten angeben.

Anrede
Vorname
Nachname
Straße
PLZ
Stadt
Telefon

Stand 2014

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

files/Dateien/gruber.jpgUniv.-Prof. Dr.in Elke Gruber
Abteilung für Erwachsenen- und Berufsbildung

Mein Statement:

„learn forever ermöglicht wichtige Schritte für mehr Lebensqualität, beruflichen Einstieg und Erfolg - deshalb ist es die erste Adresse für Frauen beim Einstieg in die Weiterbildung.“

T: +43 463 27001242 | E: elke.gruber@uni-klu.ac.at

AMS Österreich

files/Dateien/egger.jpgMag.a Eva Egger
Abteilung Arbeitsmarktpolitik für Frauen

Mein Statement:

„Die Themen von learn forever sind auch zentrale Themen des AMS: Was braucht die Gruppe der Frauen ohne Schulabschluss bzw. nicht verwertbarer Ausbildungen, um in der Arbeitswelt Fuß fassen zu können?“

T: +43 1 33178622 | E: eva.egger@ams.at

 

Arbeiterkammer Wien, Abteilung Frauen und Familie

files/Dateien/sel.jpgMag.a Asiye Sel
Referentin für Arbeitsmarktpolitik der Arbeiterkammer Wien

Mein Statement:

„learn forever spricht eine ernste gesellschaftliche Realität an, nämlich die Bildungsbenachteiligung von Frauen. Gleichzeitig zeigt learn forever die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der bildungsbenachteiligten Frauen, die auch unterschiedliche Ansätze und Modelle zur Selbststeuerung benötigen. Dadurch erleben Frauen Anerkennung und Wertschätzung und damit wird ein wichtiger Grundstein für den Einstieg bzw. Wiedereinstieg in die Arbeitswelt gelegt.“

T: +43 1 501652575 | E: asiye.sel@akwien.at

Bundesinstitut für Erwachsenenbildung St. Wolfgang

files/Dateien/wallmann.jpg

Dr.in Margarete Wallmann
Direktorin bifeb

Mein Statement:

„learn forever zeigt neue Wege zum Lernen. Dabei stellt das Netzwerk seine Erfahrungen und sein Know-How der österreichischen Erwachsenenbildung zur Verfügung. Auf der Suche nach gelungenen Wegen zu neuen Zielgruppen sind learn forever und das bifeb Lernpartner/innen.“

T: +43 6137 6621120 | E: margarete.wallmann@bifeb.at

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW)

files/Dateien/Bilder/Kaufmann.jpgDI.in Lisa-Maria Kaufmann
Abt. II/2 - Schule, Erwachsenenbildung, Beratung

Mein Statement:

„learn forever bietet bildungsbenachteiligten Frauen die Chance, den beruflichen Wiedereinstieg zu schaffen, ihre finanzielle Situation zu verbessern und dadurch ihre Lebensqualität zu steigern. Aus meiner Sicht ist es sinnvoll, die Philosophie dieses Projektes verstärkt im ländlichen Raum umzusetzen, da dort mehr als 50% aller Frauen in Österreich leben.“


T: +43 1 711006814 | E: lisa-maria.kaufmann@bmlfuw.gv.at

Bundesministerium für Bildung

files/Dateien/Bilder/049Foto Rosc_web.jpgMag.a Regina Rosc
Mitarbeiterin in der Abteilung Erwachsenenbildung

Mein Statement:

"learn forever ist eines der erfolgreichsten Projektnetzwerke, die vom BMB, Abteilung Erwachsenenbildung, gefördert werden. Innovationskraft, Durchsetzungsvermögen, großes Engagement und die Bereitschaft, das erarbeitete Know-How der österreichischen Erwachsenenbildung zur Verfügung zu stellen, zeichnet diese Partnerschaft aus."

T: +43 1 531204627 | E: regina.rosc@bmb.gv.at | www.erwachsenenbildung.at

Die Kärntner Volkshochschulen

files/Dateien/Bilder/gfrerer.VHS.JPGMag.a Beate Gfrerer
Pädagogische Leitung & Stv. Geschäfstführerin

Mein Statement:

"Unser emanzipatorischer Bildungsansatz zielt auf eine stetige Weiterentwicklung der methodischen Gestaltung des Unterrichts und der individuellen Lernzielerreichung ab. Durch die Partnerschaft mit learn forever konnten wir die Lernprozessmoderation als innovatives Erfolgsmodell in unsere Bildungsangebote integrieren."

T: +43 50 4777001 | E: b.gfrerer@vhsktn.at | www.vhsktn.at

Industriellenvereinigung

files/Dateien/Bilder/Eckl-Kerber.jpgDr.in Melanie Eckl-Kerber
Expertin im Schwerpunkt Gesellschaftspolitik der Industriellenvereinigung

Mein Statement:

„learn forever leistet einen großartigen Beitrag, um bildungsbenachteiligten Frauen den Einstieg bzw. Wiedereinstieg in das Berufsleben zu erleichtern. Die Erhöhung der Erwerbstätigkeit von Frauen ist einer der größten gesellschafts- aber auch wirtschaftspolitischen Herausforderungen für Österreich als Wirtschaftsstandort.“

T: +43 1 711352290 | E: m.eckl-kerber@iv-net.at|
Link zur Initiative Frauen. Führen der Industriellenvereinigung: www.iv-frauenfuehren.at

KEBÖ – Konferenz der Erwachsenenbildung in Österreich

files/Dateien/Bilder/Petrasch Hubert.jpgMag. Hubert Petrasch
KEBÖ Vorsitz 2012-2014, Bundesgeschäftsführer Forum Katholischer Erwachsenenbildung in Österreich

Mein Statement:

„learn forever“ ein spannendes Netzwerk – gerade für einen Dachverband, dessen Einrichtungen flächendeckend auch in den kleinsten Orten Bildungsveranstaltungen anbieten und in den Veranstaltungen 70% der Teilnehmenden Frauen sind."

T: +43 1 317051017 | E: petrasch@forumkeb.at

Österreichische Computer Gesellschaft

files/Dateien/zagol.jpgMag.a Malgorzata Zagol
Kundenbetreuung | Vertrieb

Mein Statement:

„learn forever verhilft den Frauen, auf eine sehr einfühlsame Art, zu mehr Selbständigkeit. Das bedeutet unter anderem: Teilnahme an der Informationsgesellschaft, Zugang zu Informationen, Kommunikation und Austausch mit Gleichgesinnten.“

T: +43 1 512023553 | E: malgorzata.zagol@ocg.at

Österreichischer Gewerkschaftsbund

files/Dateien/lichtblau.jpgMag.a Pia Lichtblau
Verband Österreichischer Gewerkschaftlicher Bildung - VÖGB

Mein Statement:

„learn forever verfolgt einen subjektbezogenen didaktischen Ansatz, der bildungsbenachteiligte Frauen zum selbständigen und selbstbestimmten Lernen ermächtigt. Darin sehe ich einen wichtigen Beitrag zur Emanzipation dieser Frauen: Ihr Interesse am Lernen und damit an verschiedenen Themen wird geweckt, die Fähigkeiten, sich selbständig Wissen anzueignen und sich weiterzubilden werden vermittelt - was wiederum eine wichtige Grundvoraussetzung für einen beruflichen Wiedereinstieg oder eine Veränderung darstellt.“

T: +43 1 5344439238 | E: pia.lichtblau@oegb.at

Universität Graz, Institut für Erziehungs-und Bildungswissenschaft

files/Dateien/Bilder/sprungmaerz2013.jpgAo. Univ.-Prof. Mag. Dr. Annette Sprung
Arbeitsbereich Weiterbildung

Mein Statement:

„learn forever fungiert als Drehscheibe für den Transfer von Wissen, Erfahrungen, Konzepten und gesellschaftspolitischen Akzentsetzungen. Das Netzwerk schafft Raum für Reflexion und Diskurs und fördert konkrete Programme zum Abbau der vielfältigen Bildungsbenachteiligung von Frauen.“

T: +43 316 3802548 | E: annette.sprung@uni-graz.at

Verband österreichischer Volkshochschulen

files/Dateien/Bilder/Bisovsky.JPG

 Dr. Gerhard Bisovsky
Generalsekretär


Mein Statement:

"Ich unterstütze die Arbeit des Netzwerks learn forever als Beiratsmitglied gerne, weil ich den didaktischen Ansatz: selbstorganisiertes Lernen und Lernen mit dem Internet für Frauen und überhaupt für Personen mit noch wenig Weiterbildungserfahrung nicht nur für einen innovativen Zugang sondern auch für einen sehr zukunftsorientierten halte. Ich sehe es als eine wichtige Aufgabe der gemeinnützigen Erwachsenenbildung, viele Menschen im Zugang zum Lebensbegleitenden Lernen und für den Verbleib in Lernprozessen zu unterstützen. Wir sind auch gefordert, dem „digital gap“, der stark durch soziale und geographische Benachteiligungen bestimmt ist, mit umsetzbaren Modellen der Bildungsarbeit entgegen zu arbeiten."

T: +43 1 216 422611 | E: gerhard.bisovsky@vhs.or.at | www.vhs.or.at

Wirtschaftskammer Österreich

files/Dateien/soezen.jpgDr.in Friederike Sözen
Abteilung für Bildungspolitik

Mein Statement:

„Mein Interesse gilt der bildungspolitischen Aktualität des Themas der Bildungsbenachteiligung aus der Sicht der Wirtschaft.“

T: +43 5 909004086 | E: friederike.soezen@wko.at