Lernknoten


Lernknoten

Im ländlichen Raum bleibt der Beitrag, den Migrantinnen zur Entwicklung einer Region leisten, ihre Ressourcen und Potenziale meist unbeachtet, unbenannt und ungenutzt.
Im Alltag sind Migrantinnen aller Bildungsniveaus und Herkunftsländer (mit nicht deutscher Muttersprache) mit Dequalifizierung, Arbeitslosigkeit, Diskriminierung und Ausgrenzung konfrontiert.
Um diesen Mechanismen auf regionaler Ebene entgegenzuwirken und sicher zu stellen, dass alle Ressourcen und Potenziale einer Region genutzt werden, wird im Rahmen des Projektes connecting communities am Aufbau eines regionalen Netzwerkes gearbeitet.

Ziel des regionalen Netzwerkes ist es, der Förderung von Bildungsbeteiligung von Frauen mit Migrationshintergrund in ländlichen Regionen zuzuarbeiten und somit einen Beitrag zur Förderung der Partizipationsgesellschaft zu leisten.