webtogether


News

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Newsletter abonnieren

E-Mail:

E-Mail bestätigen

Wenn Sie auch auf dem Postweg über Neuigkeiten informiert werden möchten,
können Sie hier Ihre Daten angeben.

Anrede
Vorname
Nachname
Straße
PLZ
Stadt
Telefon

webtogether – Regionales Lernnetzwerk mit Social Media

 


Das Modell „webtogether“ verfolgt das Ziel, Bildungsbenachteiligten mithilfe von Social Media den Zugang zur Wissensgesellschaft zu ermöglichen und den Wiedereinstieg ins Lernen zu fördern. Gleichzeitig wird mit Social Media Medien-, Kooperations- und Selbstlernkompetenz gefördert. Dies unterstützt den Aufbau von Autonomie und Selbstverantwortung im eigenen Lernprozess und fördert Aktivitäten im Sinne des lebensbegleitenden Lernens.

„webtogether“ besteht aus unterschiedlichen Bausteinen:

  • aufsuchende Bildungsarbeit als Strategie zur Zielgruppenerreichung
  • Lernszenarien mit konventionellen und elektronisch unterstützten Lernsettings
  • ergänzende Bildungsportionen in Form von Fachinputs
  • ein virtuelles Lernnetzwerk und die Einbeziehung des sozialen Umfelds in den Lernprozess


Die Elemente von „webtogether“ bauen aufeinander auf, verlaufen parallel, ergänzen und verdichten sich zu einem regionalen Lernnetzwerk. Dies fördert und ermöglicht erste Schritte ins selbstgesteuerte und gemeinschaftliche Lernen sowie individuelles und vernetztes Lernen mit Social Media. Die Frauen setzen sich sowohl inhaltlich als auch lernmethodisch mit den Anwendungen des Web 2.0 auseinander, eignen sich neue Lerntechniken an und arbeiten darauf hin, gemeinschaftliche und virtuelle Lernprozesse mit Web 2.0 umzusetzen.

Dabei wird Social Media als „Lerninhalt und Lernmethode“ zum Aufbau von Medien-, Kooperations- und  Selbstlernkompetenz eingesetzt.  Wert gelegt wird auf die Förderung von Kompetenzen wie die Erhöhung von Aufmerksamkeit auf Wesentliches, das Erkennen von sinnhaften und sinnlosen Inhalten, die Steuerung von Kommunikationsprozessen, die Fähigkeit gemeinsam Inhalte zu erstellen und die Kompetenz erste selbstgesteuerte Lernprozesse umzusetzen.

Die Lernsettings bilden den Einstieg in die Lernprozesse. Diese orientieren sich im Kern am didaktischen Modell des Lernarrangements „Lernen gestalten“, welches in learn forever entwickelt wurde und seit Jahren erfolgreich durchgeführt und kontinuierlich weiterentwickelt wird.
Die Lernsettings lassen sich nicht von der  „Web 2.0 Fülle“ leiten bzw. „verleiten“, sondern davon, dass die Lernerinnen tatsächlich den Einstieg ins Lernen schaffen. Zwar können neue Medien Lernumgebungen ansprechender gestalten, das Lernen - im Sinne der Aneignung von Wissen - an sich, bleibt jedoch in der Verantwortung jeder einzelnen Person. Durch das Internet werden die Informationsmengen immer unüberschaubarer und ändern sich ständig, gleichzeitig gibt es generell einen enormen Wissenszuwachs. In diesem Kontext wird Lernen ein schwieriger und komplexer werdender Prozess. So ist bei der Auswahl von Social Media auf die einfache Bedienbarkeit und Einsatzmöglichkeit in Beruf und Alltag zu achten, sodass ein fließender Übergang von formalen in informelle Lernaktivitäten gelingen kann.

Schritt für Schritt führen die Lernsettings dazu, dass die Lernprozesse selbstgesteuerter umgesetzt und mit Web 2.0 Elementen gelernt werden können. Gegen Ende des Lernsettings gibt es die Aufgabe eine Online-Lernpartnerschaft mit Personen aus der Lerngruppe zu bilden, um ein selbstgewähltes Lernprojekt vernetzt mit Social Media zu erarbeiten. Die Präsentation des Lernprojekts bildet den Abschluss des Lernsettings. Interessierte können weiterhin an regelmäßig stattfindenden Fachinputs teilnehmen.

Es gibt Lernsettings mit Präsenz- und virtuellen Lerneinheiten für Anfängerinnen, mit gar keinen oder wenigen IKT-Kenntnissen und für fortgeschrittene Anfängerinnen mit leicht fortgeschrittenen IKT-Kenntnissen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Anfängerinnen zuerst einen sicheren und selbstbewussten Zugang zum Computer aufbauen und sich grundlegende Anwenderinnenkenntnisse aneignen. Erst danach beginnt das Lernen mit Social Media.

Eckdaten zur Durchführung der Lernsettings:

Anfängerinnen:
Teilnehmerinnenanzahl: 8 Frauen
Lehreinheiten: 60 Unterrichtseinheiten /51 präsent und 9 virtuelle UE
Dauer: 5 bis 7 Wochen

Fortgeschrittene Anfängerinnen:
Teilnehmerinnenanzahl: 8 Frauen
Lehreinheiten: 45 Unterrichtseinheiten /36 präsent und 9 virtuelle UE
Dauer: 4 bis 5 Wochen


Die Modellbeschreibung können Sie in folgender learn forever-Publikation nachlesen:
webtogether – Regionales Lernnetzwerk mit Web 2.0 – veröffentlicht 2012

Kontakt:
akzente